Neue Schülercoache werden gesucht!

Am 21. September 2017  von  9.00 bis  11.00 Uhr findet in der Cafeteria der Grundschule "Am Lindhof" eine Informationsveranstaltung zum Thema Schülercoach statt. Frau Gudehus-Ochmann und Frau Gisela Raven werden ausführlich über die Aufgaben der Schülercoache informieren.

Zur Zeit werden dringend 6 weitere ehrenamtliche Schülercoache gesucht, die die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg begleiten und sie unterstützen, ihre Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln.

Gesucht werden Coaches für Mädchen und Jungen, die aus unterschiedlichsten Gründen eine Unterstützung benötigen. Nicht immer geht es um Hilfe bei den Hausaufgaben oder beim Lernen. Einige Kinder kommen aus großen Familien, in denen die Eltern viel arbeiten müssen und wenig Zeit für die einzelnen Kinder haben. Manche sind neu in Syke und kennen sich nicht gut aus. Sie sind auf der Suche nach Freizeitbeschäftigung, möchten vielleicht in einen Sportverein eintreten. Für einige Kinder ist Deutsch nicht die Muttersprache. Für sie ist es gut, wenn viel mit ihnen gesprochen oder vorgelesen wird.

Die Coaches werden sehr gründlich auf die Tätigkeit vorbereitet und regelmäßig und kompetent begleitet.

Wenn Sie sich für das Projekt interessieren, können Sie sich direkt bei der Koordinatorin des Projekts Frau Gudehus-Ochmann, Telefon 04242 7840750 melden.

Oder Sie lassen sich unverbindlich in der FreiwilligenAgentur Syke informieren und beraten.

Busfahrerinnen und Busfahrer für den Bürgerbus gesucht

Der Bürgerbusverein Syke sucht zur Erweiterung seines 30-köpfigen Teams dringend weitere Fahrerinnen und Fahrer. 

Erforderlich ist neben einer Fahrerlaubnis der Klasse B, die Bereitschaft, einen Personenbeförderungsschein zu erwerben. Die Kosten trägt der Verein. 

In den festgelegten Fahrschichten werden planmäßige Strecken angefahren. 

Wollten Sie nicht immer schon einmal Busfahrerin oder Busfahrer sein?

 

Ehrenamtskarte

Die Ehrenamtskarte kann beantragt werden!

In Syke soll im Dezember dieses Jahres zum 8. Mal die Ehrenamtskarte verliehen werden, um das Engagement von Ehrenamtlichen hervorzuheben und zu würdigen. Sie ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für ein langjähriges und intensives bürgerschaftliches Engagement.  

Mit der Ehrenamtskarte genießen die Ehrenamtlichen zahlreiche Vergünstigungen, nicht nur in Syke, sondern in ganz Niedersachsen und Bremen können die Angebote von öffentlichen Einrichtungen und auch verschiedener Firmen genutzt werden. Ob Sport, Kultur oder Freizeit – die Bereiche, in denen die Ehrenamtskarte einsetzt werden kann, sind vielfältig. Das umfangreiche Angebot ist auf der Homepage des Landes Niedersachsen www.freiwilligenserver.de einzusehen.  

Die Syker Angebote sind zusätzlich auf der Homepage der FreiwilligenAgentur, www.freiwilligenagentur.syke.de hinterlegt. 

Ehrenamtlich tätige Syker Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, einen entsprechenden Antrag zu stellen.

Die Gültigkeit der Ehrenamtskarte beträgt 3 Jahre. Wenn das Ehrenamt weiterbesteht, kann sie nach dieser Zeit neu beantragt werden.  

Voraussetzungen zum Erwerb der Ehrenamtskarte sind: 

! Eine freiwillige, gemeinwohlorientierte Tätigkeit, ohne Bezahlung von mindestens  5 Stunden in der Woche bzw. 250 Stunden im Jahr  

! Zum Zeitpunkt der Beantragung besteht das freiwillige Engagement bereits seit mindestens drei Jahren 

Den entsprechenden Antrag kann man auf der Homepage oder im Büro der FreiwilligenAgentur und im Syker Rathaus (Bürgerbüro) bekommen. 

Ausgefüllt kann er dort auch wieder abgegeben werden.

 

Das Team der FreiwilligenAgentur Syke

Wir sind für Sie da ! 

Ute Rzodeczko, Heike Wilhelm, Regina Pasenau, Elly Bach, Günter Bohlmann

Sie erreichen uns regelmäßig jeden

Dienstag von 15 - 18 Uhr

Donnerstag von 9 - 12 Uhr

Wir suchen Sie!

Stammtischtreffen der FreiwilligenAgentur Syke

Am Montag, 10. April 2017 fand im „Kompetenzzentrum Barrierefreies Wohnen“ in der Berufsbildenen Schule,  in Syke ein Stammtischtreffen für Ehrenamtliche statt.

Nach guten Gesprächen bei Kaffee und Kuchen stellte sich das Kompetenzzentrum vor. Die Architektinnen Silke Keller und Silvia Tannert stellten Hilfsmittel und Umbaumaßnahmen für Senioren vor und informierten über Möglichkeiten der Umsetzung.

 

Seiten